Skip to content Skip to footer

Acht junge Mädchen im Alter von 13 bis 20 Jahren und mit verschiedentlichen Herkunftsländern, sind die Hauptakteurinnen bei diesem Projekt.
Innerhalb einiger Tage lernen sie das ‚Schweben‘ und ‚die Kunst der Selbstverteidigung’, die sich ‚Hadouken’ nennt, angelehnt an Manga-Comics. Allerdings findet diese Illusion nur auf dem Fotopapier statt.
Verschiedene Inszenierungen werden überdacht und kleine Drehbücher werden geschrieben. Im Team überlegen die jungen Frauen, wie sie sich darstellen wollen und was es für effektuntermauernde Möglichkeiten dazu gibt.
Durch die entstehenden Szenen bekommen die Protagonistinnen die Möglichkeit Superkräfte sichtbar zu machen.

Zeitraum:2016Projektleitung:Jörg MeierPartner:LAG Kunst und MedienKooperation:Stadtteil-Schule e.V. DortmundShare: