Menü

Selfiegrafen

‚Die Austreibung des Fremden bringt kein Heil, nicht mehr Vertrautheit und nicht mehr Gerechtigkeit; sie beraubt uns lediglich unserer Fähigkeit zur Toleranz. Sie nimmt uns ein Rätsel, eine Dimension der Erfahrung weg, die im Staunen, in der Überraschung oder im Schock ihren Ausdruck findet. Und in der Verwandlung.‘ Martin R. Dean, aus ‚Verbeugen vor Spiegeln - Über das Eigene und das Fremde‘, Jung und Jung, 2015

Kulturelle Bildung

Fotografie
Kunst
Biografie
Selfiegrafie

Unsere Arbeit

Unsere Teilnehmer*innen bringen ihre Biographie, ihre soziale Umwelt, ihre Kultur und Sprache mit. Wir erarbeiten mittels Fotografie und künstlerischen Techniken neue Perspektiven. Wir schaffen Motivation. Fähigkeiten wie Phantasie, Konzentration, Konfliktfähigkeit und Selbstverständnis werden gefördert. Am Ende steht die Überraschung. Durch die Zusammenarbeit entstehen neue Kontakte, Kommunikation aber auch Reibung. Ergebnisse sind Offenheit, Über-sich-Hinauswachsen und die Entdeckung von Talenten.

Diversität und Heterogenität

Unsere Gruppen kennzeichnen sich durch ihre Heterogenität aus. Vor diesem Hintergrund haben wir Methoden und künstlerische Herangehensweisen entwickelt, die einen positiv-konstruktiven Umgang mit Diversität ermöglichen und fördern.

Die Referenten

Joerg Meier Joerg Meier

Jörg Meier

Fotograf
Bildredakteur

Iris Wolf (3 von 1) Iris Wolf (1 von 1)

Iris Wolf

Fotografin
Künstlerin